Bücher und Bilder

Willkommen im asthor-verlag!

Hier stellen wir unser Bühnenprojekt asthorklang in Form eines Tagebuchs vor



04.08.2022

Hier ist eine Rezension der Goslarschen Zeitung von unserem sehr schönen Abend auf der Krone des Baumwipfelpfades Bad Harzburg. Wir hatten ein aufmerksames und munteres Publikum, es gab viele Lacher und insgesamt sehr viel Freude auf beiden Seiten. Der Spielort über den Wipfeln war wunderschön. 
























Danke Angela Potthast auch für dies schönen Fotos:























































18.07.2022

Wir spielen am Freitag, 22.07. um 19 Uhr auf dem Baumwipfelpfad in Bad Harzburg. Oben auf Höhe der Wipfel. Heute mit Sven geprobt: "Wär ich das Glück", das ist unser Auftaktlied und Titel unseres Programms. 

Dies wird unser dritter gemeinsamer Auftritt als Trio sein. Nach dem FreitagsKickOff in Goslar Ende Mai gab es eine Konzertlesung Mitte Juni im Rosengut Langerwisch, auf der Terrasse des wunderschönen Cafés. 

Ein weiterer Höhepunkt für das Duo asthorklang war die Begleitung eines Konzertes des Glockenchores in Caputh vor einem Monat.



18.05.2022

Neuer Auftrittstermin: FreitagsKickOff. 












20.04.2022

asthorklang hat heute auf Youtube ein neues Video veröffentlicht: "Am Tag der Flucht" 














ein Lied, das wir aus aktuellem Anlass spielen, obwohl der Text schon im Jahr 1995 entstanden ist. Die Welt, die Menschen, Tiere, Pflanzen, sie alle brauchen unser Mitgefühl, unsere Empathie mehr denn je.

asthorklang wird langsam wieder aktiv. Am 18.06. spielen wir zusammen mit dem Caputher Glockenchor in der Caputher Kirche. Ein Sommerkonzert ist am 22.07. auf dem Baumwipfelpfad in Bad Harzburg geplant. Ebenso ein Konzert am 27.08. im Garten der Schlossgalerie Caputh. Wir haben uns zudem mit dem Jazzpianisten Sven Waida zusammengetan, der uns bei unseren Auftritten am Piano begleitet. Somit sind wir fortan auch als Trio unterwegs.









von links nach rechts: Thorsten Reimann, Anke Reimann, Sven Waida



02.09.2021

asthorklang hatte im Juli zwei  private Auftritte in Vienenburg und Bad Harzburg. Unser nächster öffentlicher Auftritt findet am Sonntag, 07.11.2021, um 17 Uhr in Braunschweig statt und zwar in der Cafébar "Spunk", Westbahnhof 1b. 

hier ist ein Bild vom privaten Gartenkonzert in Bad Harzburg mit etwa 50 Zuschauern:


11.01.2021 Ein gesundes und wohltuendes Neues Jahr wünschen wir Euch!

Unser Projekt asthorklang kann aufgrund des Lockdowns gerade nicht live spielen, wir haben jedoch jedoch einen Trailer zu unserem Lieder-Lese-Programm „Wär ich das Glück …“ veröffentlicht. Ihr findet ihn auf YouTube unter folgendem Link: 

"Wär ich das Glück - Lieder aus dem Hasenweg" - Trailer asthorklang - YouTube

Der Film wurde gedreht und geschnitten von unserem Sohn Lorenz Reimann.  

Nun harren wir geduldig dem Ende des Lockdowns entgegen und hoffen auf neue Begegnungen in diesem neuen Jahr. 

Mit kultursehnsuchtsvollen Grüßen aus Michendorf asthorklang


30.10.2020 Das wunderschöne Michendorfer Café Kaffeekränzchen hat uns engagiert, den Abend vor Halloween mit unserem Programm zu verschönern. Der Abend wird sehr schön, jedoch die Zeichen stehen nicht gut - nur noch drei Tage sind es bis zum nächsten Lockdown, der am Abend zuvor beschlossen wurde. Wir erfahren, dass das Café schließen wird, den zweiten Lockdown übersteht es nicht. 
































20.10.2020 Wir spielen unsere Premiere in der Kulturbibliothek Michendorf. Die Hygiene-Regeln lassen ein 12-Personen-Publikum zu. Lesebühne, Kulturbund und einige Freunde sind unser Publikum. Und eine Dame vom benachbarten Café, die uns für einen Auftritt in diesem Café engagiert.



















08.10.2020 In der "Eckernförder Zeitung" erscheint eine Rezension über unseren Auftritt. Danke Ulrich George für diesen schönen Text!

Rezension in der Eckernförder Zeitung

















02.10.2020 Unser Auftrittsabend im "Koseler Hof". Es ist ein wunderschönes Gasthaus, das seit kurzer Zeit leider leer steht. Auf der Bühne stehen noch die Theaterkulissen des Stückes, das vor dem Lockdown im März gespielt worden war. Seither hat hier nichts mehr stattgefunden. Heute soll sich das ändern. Mit 30 Anmeldungen ist der Saal für heute ausgebucht. Der Kulturverein Fleckeby und Café Laurentia haben alles sehr liebevoll arrangiert, es gibt Getränke und Pausensnack. Wir bauen unser Equipment auf, die PA, Lesetischchen, Notenständer und all das. Um 19 Uhr geht es los. Das Publikum schaut sehr ernst und erwartungsvoll. Wir eröffnen mit dem Lied "Wär ich das Glück", die ersten Reaktionen kommen beim zweiten Stück: einem Sprechtext darüber, was für ein Glück es ist, kein Pinguin zu sein. Am Ende des Abends sehen wir in lächelnde und zum Teil sogar strahlende Gesichter. Unsere Lieder und Geschichten haben unserem ersten Publikum sichtlich Freude bereitet. :)))

ak09
ak10
ak08
ak12
ak11
ak13


29.09.2020 Uli war sehr rege: In der Eckernförder Zeitung erscheint eine Vorankündigung unseres Vorpremieren-Auftritts in Kosel.






21.09.2020 Unsere Vermieterin, die Wirtin des schönen Cafés Lichthof in Falshöft, hat zusammen mit dem Kulturverein Fleckeby e.V. eine Vorpremiere für uns organisiert. Wir haben eine wunderschöne Begegnung mit Uli und Jutta vom Kulturverein, die sich sehr für unser Programm interessieren. Sie gestalten für uns Plakate und Handzettel und organisieren den Abend, der für den 2.10. geplant ist. Auftrittsort wird das Gasthaus Koseler Hof in Kosel sein. Es dürfen mit Beachtung der Abstandsregeln etwa 30 Zuschauer kommen. Mal sehen, wie viele Anmeldungen es geben wird. 



20.09.2020 Wir haben unser Equipment in der Ferienwohnung aufgebaut. Vormittags proben wir, nachmittags erkunden wir die Gegend, radeln am Meer entlang durch die wunderschöne Geltinger Birk oder schlendern durch Kappeln.


01.09.2020 Unser neues Projekt asthorklang haben wir jetzt, im September 2020, zum Leben erweckt. Texte und Lieder sind zu einem abendfüllenden Programm kombiniert. Wir werden nun zwei Wochen lang in Falshöft, Schleswig-Holstein, in Klausur gehen, um zu proben. Die Premiere ist am 20.10.2020 um 19 Uhr in der Kulturbibliothek Michendorf.

flyer asthorklang4 vorderseite blanko jpg
flyer asthorklang4 rückseite jpg